Praktikum im 9. Jahrgang

Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung absolvierten die vier Klassen der 9. Jahrgangsstufe in der Zeit vom 14.02 – 25. 02.22 ihr zweites Betriebspraktikum.

Etwa ein halbes Jahr bevor das Praktikum startete, machten sich die Schülerinnen und Schüler auf die Suche nach einer passenden Praktikumsstelle. Unter Coronabedingungen war das für alle Beteiligten in diesem Jahr natürlich eine besondere Aufgabe. 

Umso schöner war es am Ende festzustellen, dass durch den gemeinsamen Austausch zwischen Eltern, Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer und der Schulsozialarbeiter nahezu alle einen Platz fanden. 

Auch dieses Jahr gab es wieder ein breites Spektrum an Berufen, in der die ca. 90  Schülerinnen und Schüler der Konrad-Haenisch-Schule erste Erfahrungen sammeln konnten. 

Vom Nagelstudio über KFZ Mechatroniker, hin zu Berufen im medizinischen oder pädagogischen Bereich war alles vertreten. 

Kompetenzfeststellungsverfahren „KomPo7“

In zwei Durchgängen fand auch dieses Jahr nunmehr zum zehnten Mal das Kompetenzfeststellungsverfahren „KomPo7“ in der 7. Jahrgangsstufe an unserer Schule statt.

Während dieses dreitägigen Verfahrens, erhielten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise sich ihrer Kompetenzen und Potentiale bewusst zu werden. Hierzu mussten sie im Team knifflige Aufgaben lösen, die nur gemeinschaftlich mit Kreativität und Geschicklichkeit zu meistern waren. Beobachtet wurden sie bei ihrem Tun von geschulten „Beobachtern“, die am dritten Tag der Veranstaltung in einem Feedbackgespräch unter Anwesenheit der Eltern ein positives und bestärkendes Bild ihrer Fertig- und Fähigkeiten erhielten.

WPU Kurs Stadterkundung

Wie gut kennen wir eigentlich unsere eigene Stadt? 

Die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs, die den WPU Kurs „Stadterkundung“ gewählt haben, können zumindest behaupten, dass sie neben ihren persönlichen Erfahrungen, nun auch eine Menge Orte kennengelernt haben, an denen sie entweder noch nie waren oder die sie nun vielleicht auch mit anderen Augen sehen. Als bisherige Ziele unseres Kurses besuchten wir den Flughafen, den Chinesischen Garten, den Bornheimer Jugendclub, die neue Altstadt, den Dom, die Zeil, den Hauptbahnhof, ein Jugendcafe´, das Historische Museum, die Kleinmarkthalle und auch das Goethehaus. Neben den Ausflügen erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler zu den Zielorten Referate, die sie sich dann gegenseitig präsentierten. 

Da Frankfurt noch viel mehr zu bieten hat, wird bis zum Ende des Schuljahres die Liste wohl noch um viele tolle Orte erweitert werden. 

Stand: 26. April 2022

Optionen E-Mail Drucken Permalink