KomPo 7 im Oktober 2017

Im Rahmen der Berufsorientierung fand am 4. und 5. Oktober das diesjährige Kompetenzfeststellungsverfahren KomPo7 für Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen in der Konrad-Haenisch-Schule statt. An zweieinhalb Tagen erforschten sie ihre personalen, methodischen und sozialen Kompetenzen nach dem Verfahren von KomPo7.

Das Beobachterteam wurde gebildet aus Lehrkräften der Schule, die durch das Bildungswerk der hessischen Wirtschaft geschult wurden.KomPo7 gibt Hinweise auf mögliche Interessen für berufliche Felder und fördert so die Berufswahlreife. Vor dem eigentlichen Feststellungsverfahren wurden bereits ein Interessenstest und eine Selbsteinschätzung durchgeführt.

Nach der Auswertung der beiden beobachteten Tage werden die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern zu einem Feedback-Gespräch eingeladen, in dem vor allem über die beobachteten Kompetenzen und Fähigkeiten gesprochen wird. Aus diesem Gespräch ergeben sich Hinweise für die anstehenden Praktika. Den Abschluss bilden schriftliche Profile, die Schülern, Eltern und Lehrern Hinweise auf Stärken und Interessen der einzelnen Schüler geben.

A. Garavellas (Lehrerin)

Stand: 19. Oktober 2017

Optionen E-Mail Drucken Permalink