Kooperation mit der Klassikstadt

Die Konrad-Haenisch-Schule und die Klassikstadt in Fechenheim-Nord haben Anfang März einen Kooperationsvertrag geschlossen. Das Ziel der Zusammenarbeit ist für beide ein Gewinn. Die in der Klassikstadt angesiedelten Unternehmen bekommen direkten Zugang zu qualifizierten Nachwuchskräften und die Möglichkeit, in der KHS für sich zu werben. Die Konrad-Haenisch-Schule erhält dadurch ein besonderes Angebot zur Berufsorientierung für ihre SchülerInnen und ein praxisorientiertes Aufgabenportfolio für den Unterricht.

Den SchülerInnen wird die Möglichkeit geboten, sich ein realistisches Bild über die Qualitätsanforderung und Arbeitsplatzbedingungen sowie erste Kontakte zu der Berufswelt ihrer Region zu knüpfen. Es ist geplant, dass die SchülerInnen während dieser Zeit von einem bzw. mehreren Auszubildenden des Unternehmens betreut werden (AZUBI-Mentoren).

Am 27. April 2017 führen die AZUBI-Mentoren für die siebzehn SchülerInnen des „I am Mint“-Projektes der KHS ein Praxisprogamm durch und stehen ihnen als „Berater“ für Fragen zu dem jeweiligen Berufsfeld zur Verfügung.

An diesem Tag nehmen verschiedene Firmen teil:

  • Dörr Group (Lamborghini, McLaren) – Werkstätten
  • Hacher Uhren – Uhrenmacher in der Klassikstadt
  • MedienReich – Veranstaltungstechnik
  • FSP Unternehmensgruppe (Partner des TÜV Rheinland) – KFZ-Prüftechnik

Die möglichen Ausbildungsberufe in den vier Firmen sind: Veranstaltungstechniker, KFZ-Mechatroniker, KFZ-Elektroniker, Uhrmacher.

Birgid Frenkel-Brandt (Schulleiterin)

Stand: 24. März 2017

Optionen E-Mail Drucken Permalink