Die sieben wichtigsten Fechenheimer Kräuter

Konrad-Haenisch-Schule nimmt am Grüne Soße-Festival teil.

Grüne Soße-FestivalEinmal einen ganzen Tag lang in einer Profiküche stehen und gemeinsam mit einem Koch die Kräuter aus dem schuleigenen Garten zum Frankfurter Traditionsgericht verarbeiten!

Diese einmalige und lehrreiche Erfahrungen durften die sieben Schülerinnen der Schulgarten- und Mädchen-AG am 20.04. 2015 im Homburger Hof sammeln. Möglich gemacht wurde dies von der Stadt Frankfurt im Rahmen des alljährlichen Festivals rund um die Grüne Soße. Nur sieben Klassen wurden für den Nachwuchswettbewerb der Sekundarstufe dazu ausgewählt, unter anderem auch die Konrad-Haenisch-Schule. In der Hotelküche des Radisson, dem Interkontinental, sowie anderen Küchen, wurde den Schülerinnen und Schülern, aber auch den begleitenden Lehrkräften, unter anderem ein Eindruck in die Profigastronomie gewährt.

Grüne Soße-FestivalFür die Schülerinnen der KHS bedeutete dies einen Tag im Homburger Hof, gemeinsam mit Inhaber Andreas Kimmel zu verbringen. Die sieben Kräuter Kerbel, Schnittlauch, Borretsch, Pimpernelle, Kresse, Sauerampfer und Petersilie wurden mit Senf, Zitrone, Schmand und etwas Zwiebel zur leckeren „Grie Soß“ verarbeitet. „Die beste Grüne Soße der Welt!“, befanden die Schülerinnen. Die Lehrerinnen Frau Ute Bleise und Frau Anna Ram konnten dies nur bestätigen.

Gemeinsam mit ihrer professionell zubereiteten Soße und begleitet von Herrn Kimmel, fuhr das Team der Konrad-Haenisch-Schule anschließend in das Wolkenfoyer der Oper Frankfurt. Hier wurden die sieben Grünen Soßen verkostet und der Tagessieger, eine Mädchenschule aus dem Taunus, gekürt.

Mit einer Menge neuer Eindrücke und der Vorfreude auf das kommende Festival, machten sich die Schülerinnen der KHS schließlich auf den Heimweg.

Birgid Frenkel-Brandt

Stand: 30. April 2015

Optionen E-Mail Drucken Permalink