Gelungener Tag der offenen Tür 2014

Tag der offenen Tür 2014An der Konrad-Haenisch-Schule fand am Samstag, den 25. Januar 2014, der diesjährige Tag der offenen Tür statt. Die Schule bot viele Einblicke in ihre pädagogischen Möglichkeiten und Fähigkeiten.

Die Besucher fanden ein umfangreiches Angebot vor, dazu gehörten die Möglichkeiten, mittelalterliche Geschichte „live“ zu erleben, interessante mathematische und naturwissenschaftliche Phänomene zu erkunden und wie ein echter Wissenschaftler zu experimentieren oder sein sprachliches Wissen spielerisch zu testen. In einer Kunstausstellung präsentierten die SchülerInnen ihre kreativen Arbeiten, die die Besucher auf ihrem Rundgang durch die Bibliothek auf sich wirken lassen konnten. Begabte Handwerker hatten in der Holzwerkstatt die Möglichkeit, sich bei der Herstellung von Holzfiguren am Sägen und Feilen auszuprobieren. Außerdem konnte man die Gelegenheit wahrnehmen, in der Schulküche die eigenen Kochbegabungen zu testen.

Die SchülerInnen des 5. und 6. Jahrgangs erklärten den Besuchern, was Lernzeit und Projektunterricht ist, oder wie man mit Hilfe eigener „Starker Seiten“ selbst in der Lage ist, Konflikte friedlich zu lösen.

Einen besonderen Schwerpunkt bildete in diesem Jahr die Berufsvorbereitung. In einem vorab durchgeführten Unterrichtsprojekt in Kooperation mit der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung (GJB) präsentierten die Schüler des 9. Hauptschuljahrgangs ihre Videoergebnisse. Ziel war es, während des halbjährlichen Praxistages den eigenen Ausbildungsbetrieb durch einen kurzen Film vorzustellen.

Tag der offenen Tür 2014Alle Fachbereiche zeigten durch Ausstellungen, Mitmachaktionen und Beratungsgespräche einen Einblick in ihre Arbeit. Ebenso informierte der Verein für Kultur und Bildung (KuBi) die Besucher über seine Arbeitsschwerpunkte an der Konrad-Haenisch-Schule.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Schulband, in der SchülerInnen und Lehrkräfte gemeinsam miteinander ihren Spaß an der Musik teilen. Unterstützung am Keyboard bekamen sie dabei durch den Profimusiker Alfred McCrary, der als Gast die Schule seines Kindes besuchte und Lust hatte, spontan mitzuspielen.

Im großen Lichthof der Schule wurden hungrige Besucher durch den Schulelternbeirat und den Förderverein in gemütlicher Atmosphäre bestens verköstigt. Auch der Crêpes-Stand der Französisch-SchülerInnen des 7. Jahrganges erfreute sich regen Zulaufes. Die SchülerInnen wollen mit ihren Einnahmen ihre Fahrt nach Paris finanzieren.

Der Tag der offenen Tür an der Konrad-Haenisch-Schule fand insgesamt positive Resonanz beim Publikum, so dass die Entscheidungshilfe für die Eltern zur Wahl der zukünftigen Schule ihrer Kinder nicht schwer fallen dürfte.

Birgid Frenkel-Brandt, Schulleiterin

Stand: 16. Februar 2014

Optionen E-Mail Drucken Permalink