Hauptschulpreis 2007

Verleihung des Hauptschulpreises 2007. V.l.n.r.: Dr. Christof Eichert (Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung), Karin Wolff (Kultusministerin), Birgid Frenkel-Brandt (Schulleiterin) und Steven Ceballos-Giraldo (Schüler). Foto: Archiv

Verleihung des Hauptschulpreises 2007. V.l.n.r.: Dr. Christof Eichert (Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung), Karin Wolff (Kultusministerin), Birgid Frenkel-Brandt (Schulleiterin) und Steven Ceballos-Giraldo (Schüler). Foto: Archiv

Die Konrad-Haenisch-Schule hat bei der Landesverleihung „Hauptschulpreis 2007 – Deutschlands beste Schulen mit Hauptschulabschluss in Hessen“ am 21. April 2007 den 3. Landespreis verliehen bekommen. Mit dem Wettbewerb werden Hauptschulen ausgezeichnet, die hervorragende Leistungen in einem schwierigen Umfeld leisten.

Neben dem Wettbewerb besteht „Starke Schule – Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ auch aus einem Netzwerk und möchte:

  • hervorragende schulische Gesamtkonzepte auszeichnen,
  • Schulen miteinander vernetzen,
  • das Innovationspotenzial von Schulen fördern sowie
  • Lehrkräfte zu ausgewählten Themen fortbilden.

Pressemitteilung (PDF)

Stand: 22. Juli 2007

Optionen E-Mail Drucken Permalink